Abgasskandal Widerruf Kredite KFZ/Immobilien Widerruf Lebensversicherung Soziale Netzwerke

Startseite » Verbraucherrechte Magazin » Wohnmobile Abgasskandal strafbar: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!

Wohnmobile Abgasskandal strafbar: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht!

05 März 2022

Wohnmobile Abgasskandal strafbar

Teilen auf:

Wohnmobile Abgasskandal strafbar

Wohnmobil Skandal: Haben Sie sich auch strafbar gemacht?

Wohnmobile Abgasskandal strafbar – Mit dem Wohnmobil ein Stück Zuhause auch unterwegs immer mitnehmen zu können, ist ein langgehegter Traum zahlreicher Besitzer.

Stammt das Wohnmobil aus den Baujahren 2014 – 2019 und von Herstellern wie Fiat, Iveco oder VW, kann dieser Traum durch den Abgasskandal getrübt sein.

Die Deutsche Umwelthilfe hat aufgedeckt, dass in den betroffenen Motoren illegale Abschalteinrichtungen zu finden sind.

In direkter Konsequenz entsteht während der Fahrt Stickoxid, dessen Höhe oftmals gravierend über den zulässigen Grenzwerten liegen.

Diese Grenzwerte wurden sowohl der Umwelt zuliebe als auch den Anwohnern stark befahrener Straßen eingeführt.

Die Käufer über diese Tatsache im Unklaren zu lassen, ist daher ein Skandal, dessen Ausmaß seit einigen Monaten Stück für Stück ans Tageslicht kommt.

Doch inwieweit können die heutigen Eigentümer für die bewusste Täuschung zur Verantwortung gezogen werden?

Kann Unwissenheit wirklich vor Strafe schützen

Das bekannte Sprichwort “Unwissenheit schützt vor Strafe nicht” beschert einigen Eigentümern der vom Abgasskandal betroffenen Fahrzeuge inzwischen schlaflose Nächte.

Die Frage einer möglichen Strafverfolgung steht ebenso im Raum wie die persönliche Haftung in Form von Nachbauten. Hierbei handelt es sich nicht um einen verschwindend geringen Betrag.

Seriösen Schätzungen zufolge können Kosten von 10.000 Euro und mehr entstehen, um dafür zu sorgen, dass die entstehenden Abgaswerte allen gesetzlichen Vorgaben entsprechen. Die Vorstellung, für diese Kosten selbst aufkommen zu müssen, schürt in einem Großteil der Besitzer unbändige Wut auf die Automobilkonzerne.

Die Hoffnung auf einen Verkauf der Fahrzeuge ist aufgrund der eingetretenen Wertminderung sowie der nicht abzuschätzenden Folgen für die Käufer ebenfalls kein realistisches Szenario.

Begeben Sie sich nicht in die Rolle des Verursachers – Wohnmobile Abgasskandal strafbar

Die Käufer von manipulierten Fahrzeugen und Wohnmobilen haben in dem seit Jahren andauernden Abgasskandal in erster Linie Ohnmacht gespürt. Nur abwarten zu können und augenscheinlich kaum eigenen Handlungsspielraum zur Verfügung zu haben, wird als lähmend empfunden.

Doch entspricht dieses Gefühl der Untätigkeit wirklich den rechtlichen Tatsachen? In der Vergangenheit haben Verbraucher erfolgreich von ihren Rechten Gebrauch gemacht und Anzeige erstattet oder sind den Klageweg beschritten.

Erfahren Sie heute zum ersten Mal, dass Ihnen diese Optionen offenstehen, sollten Sie nicht länger warten, um sich umfassend zu informieren. Wir unterstützen Sie auf diesem Weg und zeigen Ihnen, wie Sie sich gegen Abgasmanipulationen an Ihrem Wohnmobil zur Wehr setzen können.

Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren lassen unter Telefon ☎️ 0211-8680 8699 Oder senden Sie uns eine eMail an Kontakt Verbraucherrecht24 Wir bleiben am Ball für Sie. Verbraucherrecht24.

Jetzt schnell Ihren Anspruch prüfen lassen:

Kostenlos. Unverbindlich.