Abgasskandal Widerruf Kredite KFZ/Immobilien Widerruf Lebensversicherung Soziale Netzwerke

Jetzt Versicherungen in die Knie zwingen

29 Juni 2022

Versicherungen in die Knie zwingen

Teilen auf:

Wie Standardverträge Versicherungen in die Knie zwingen

Versicherungen in die Knie zwingen – Inzwischen hat es sich auch in der Bevölkerung herumgesprochen, dass zahlreichen Lebensversicherungen nicht den gesetzlichen Vorgaben entsprechen.

Stein des Anstoßes gaben die in den Verträgen enthaltenen Widerrufsbelehrungen.

Darin waren zwar die geltenden Zeiträume aufgeführt, jedoch nicht deren Beginn oder Ende.

Für die Verbraucher war es daher nicht ersichtlich, wie exakt mit dem Widerruf zu verfahren ist.

Doch wie konnte es passieren, dass dieser Fehler über mehr als ein Jahrzehnt unentdeckt blieb?

Die Basis für dieses Versäumnis zeigt sich innerhalb der Standardverträge.

Diese werden oftmals einmalig aufgesetzt, von Anwälten abgesegnet und danach nur gelegentlich korrigiert oder auf den neuesten Stand gebracht.

Eine ungenaue Formulierung kann daher durchaus so lange unentdeckt bleiben, bis eine juristisch fundierte Person dieses Schlupfloch entdeckt und sich zunutze macht.

Die fehlerhaften Verträge sind ein branchenübergreifendes Problem

Mit Standardverträgen arbeiten nicht nur einzelne Versicherer, sondern alle namhaften Versicherungsgesellschaften. Hat sich eine Formulierung erst einmal durchgesetzt, ist es nicht unüblich, den gleichen Wortlaut auch in den Verträgen anderer Versicherungsunternehmen zu entdecken.

Die Übernahme des Wortlauts hat in Bezug auf den Widerruf von Lebensversicherungen ebenso wie anderen Policen dazu geführt, dass nicht nur ein oder zwei Versicherer betroffen sind, sondern sich dieses Versäumnis zu einem branchenübergreifenden Problem entwickelt hat.

Unabhängig, wer für den Fehler ursprünglich einmal die Verantwortung getragen hat, dürfen dadurch keine Nachteile für die Verbraucher entstehen.

Eine kostenfreie Prüfung kann sich bezahlt machen – Versicherungen in die Knie zwingen

Wer anstelle der Kündigung oder Beleihung der Lebensversicherung lieber mit einem Widerruf liebäugelt, kann kostenfreie Angebote nutzen. Mithilfe dieser Angebote ist es möglich, sich der vorhandenen Verbraucherrechte zu vergewissern und prüfen zu lassen, ob auch die eigene Lebensversicherung von den fehlerhaften Verträgen betroffen ist.

Mit dieser Basis an Informationen ist es einfacher, die nächsten Schritte abzuwägen und sich nicht von Schreiben der Versicherungsgesellschaft verunsichern zu lassen.

Alle Versicherungsbeiträge für eine vor vielen Jahren abgeschlossene Lebensversicherung zurückzuerhalten, kann somit unter den passenden Voraussetzungen durchaus zur Realität werden.

Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren lassen unter Telefon ☎️ 0211-8680 8699
Oder senden Sie uns eine eMail an Kontakt Verbraucherrecht24

Wir bleiben am Ball für Sie. Verbraucherrecht24.

Jetzt schnell Ihren Anspruch prüfen lassen:

Kostenlos. Unverbindlich.