Michael Naseband: Früher als echter Kriminalkommissar für Sie im Einsatz. Als bekannter TV-Kommissar setzt er sich erst recht für Verbraucher, ihre Rechte und ihr Geld ein.

Gefährliche Datenleaks:
Jetzt bis zu
Schmerzensgeld von den Verantwortlichen sichern.

Jetzt sofort herausfinden, ob Sie betroffen sind

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Verbraucherrecht24.de. Mehr Infos anzeigen.
  • Kostenlos prüfen lassen, ob Sie betroffen sind

  • Wir prüfen alle uns bekannten Datenleaks

  • Nur hoch spezialisierte Rechtsanwälte prüfen Ihren Fall

  • Bis zu 5.000 € Schmerzensgeld von den Verantwortlichen sichern

Datenleck, Datenleak, Daten Hack - Entschädigung bzw. Schadenersatz Deezer, Facebook, AOK, LinkedIn, ...

Nie ist es leichter gewesen Recht zu bekommen!

  • Unabhängig und Neutral

  • Keine Provisionen

  • Kostenlose und unverbindliche Prüfung

  • Schnell und einfach

  • Kein finanzielles Risiko

  • Ihr Geld schnell auf Ihrem Konto

Große und gefährliche Datenskandale:

Hochsensible Daten wie E-Mail Adressen, Telefonnummern und Bankverbindungen können zu einer begehrten Währung im Internet werden. Viele Unternehmen sichern teilweise auf widerrechtliche Weise personenbezogene Daten. Oft werden diese Datensätze nicht ausreichend geschützt.

Kommt es dann zu einem Datenleck, werden oben genannte Daten für Cyberkriminelle plötzlich zu barer Münze. Ein Datenleck bedeutet, dass sämtliche private Informationen, die Sie einem Unternehmen anvertraut haben, offengelegt werden. 

Was steht mir zu?

Betroffene können jetzt Ihren Anspruch auf Schmerzensgeld in Höhe von bis zu 5.000,00 € gegenüber den Verantwortlichen wegen Verstößen gegen die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) geltend machen.

Datenlecks auch bei Otto, Media Markt, Kaufland & Co,...

Vor allem Social Media und Streaming Plattformen haben Ihre Daten nicht ausreichend gesichert!

Insbesondere der Social Media Riese Facebook hat sich den Ruf erworben, nicht ganz so vorbildlich mit den Daten seiner Nutzer umzugehen. Vor nicht allzu langer Zeit hat ein erneuter Skandal für Aufsehen gesorgt: Die sensiblen Daten von mehr als 500 Millionen Nutzern sind geleakt worden. Aber auch die Daten von Millionen LinkedIn Nutzern sind betroffen. Ebenso die Daten zahlreicher Twitter User und der von zig Vodafone- und somit Deezer Kunden kursieren in Untergrund-Foren und werden dort zum Verkauf angeboten.

bsfz2

Bekannt aus: