Abgasskandal Widerruf Kredite KFZ/Immobilien Widerruf Lebensversicherung Soziale Netzwerke

Abgasskandal für Wohnmobilbesitzer

27 Juni 2022

Abgasskandal für Wohnmobilbesitzer

Teilen auf:

Die Sommerferien rückt den Abgasskandal für Wohnmobilbesitzer wieder in den Fokus

Abgasskandal für Wohnmobilbesitzer – Für viele Käufer eines Wohnmobils war es ein Schlag ins Gesicht als auch diese Fahrzeuge zum ersten Mal in den Abgasskandal involviert wurden.

Seit diesem Zeitpunkt sind konstant neue Modelle hinzugekommen, die ebenfalls mit einer illegalen Abschalteinrichtung der Abgasreinigung ausgestattet waren.

Während in den vergangenen Monaten dieses Thema für die meisten Besitzer noch keine hohe Dringlichkeit besaß, stellen sich jetzt doch mehr und mehr Wohnmobilbesitzer die Frage, ob der Urlaub in dem fahrenden Zuhause überhaupt noch gestattet ist.

Diese Frage ist durchaus berechtigt, da zahlreiche Modelle nur auf dem Papier die gesetzlichen Vorgaben erfüllen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, sich jetzt zu informieren und zu handeln, bevor etwa eine Polizeikontrolle an der Weiterfahrt hindert.

Den Herstellern wurde mehrfach eine absichtliche Täuschung nachgewiesen

Steht auf der einen Seite die Käufer und auf der anderen Seite Namen wie Volkswagen, fühlen sich viele Verbraucher an den bekannten Kampf von David gegen Goliath erinnert. Vor Gericht zählt jedoch nicht der Jahresumsatz eines Unternehmens, sondern die vorhandenen Beweise.

Mehrere nationale und auch internationale Gerichte haben in den Urteilsfindungen den Klägern recht gegeben und festgestellt, dass die Konzerne mit Vorsatz gehandelt haben.

Diese Urteile sicherten den Klägern zudem den gewünschten Schadensersatz zu.

Mithilfe der Urteile können Wohnmobilbesitzer somit die eigenen Chancen ein wenig realistischer einschätzen.

Die Durchsetzung der Verbraucherrechte muss nicht vom eigenen Vermögen abhängig sein

Nicht alle Hersteller von Wohnmobilen mit manipulierter Software möchten diesen Fehler eingestehen oder eine gütliche Einigung erzielen. Es ist daher hilfreich, vor dem Beschreiten des Rechtswegs eine fachkundige Meinung einzuholen. Diese Beurteilung setzt keine kostspielige Beratung voraus.

Kostenfreie Angebote helfen ebenfalls zu einer Einschätzung gelangen, welche Chancen bestehen, die Verbraucherrechte geltend zu machen.

Verbraucher müssen sich somit nicht in Unkosten stürzen, um sich gegen die Manipulation am eigenen Fahrzeug zur Wehr zu setzen.

Jetzt einfach anrufen und unverbindlich informieren lassen unter Telefon ☎️ 0211-8680 8699
Oder senden Sie uns eine eMail an Kontakt Verbraucherrecht24

Wir bleiben am Ball für Sie. Verbraucherrecht24.

Jetzt schnell Ihren Anspruch prüfen lassen:

Kostenlos. Unverbindlich.